simple web templates

SCHULISCHES:
                                  Leitbild     Förderkonzept       Direktionsmitteilungen     100 Jahre Schule     Chronik

Schulautonomes Förderkonzept an der NNÖMS - Hohenberg

1. Allgemeiner Bereich:

• Informationsfluss innerhalb der Kollegenschaft
• Ständige Elternkontakte => Informationsaustausch
• Schulpartnerschaftliche Mitteilungen auf Schüler- und Lehrerbasis
• Soziales Lernen


2. Organisatorischer Bereich

•Soziales Lernen
•Informatik ab der 1. Klasse
•Besondere Förderung in D, E. M
◦1. Klasse: 1 Stunde Deutsch zusätzlich; Leseförderung
◦3. Klasse: 1 Stunde Englisch zusätzlich
◦4. Klasse: 1 Stunde Mathematik zusätzlich
•Integration von SPF - Schülern
•Förderunterricht: Einzel- bzw. Kleingruppenförderung und Behebung spez. Defizite
• relativ kurze Schulwege
•gemeinsame Schularbeitsterminkonferenz



3. Päd.-did. Bereich - Nachhaltigkeit:

•Anwendung der Lehrstoffe in lebensnahen Situationen: von Lü über GW, BU, … bis D, E, M: Mülltrennung, Bankwesen, Gemeinde, Bibliothek,…
•Fehlerhefte
•Umsetzung - Vorstellungsgespräche: Prof. Training
•Umsetzung der Ergebnisse der neuen Hirnforschung im Unterricht (Phasen L-S-L-S)
•ME - jeder kann Instrument spielen (einfache schuleigene Instrumente)
•E-Theater, Theaterbesuche, Exkursionen,..
•Innere Differenzierung und Individualisierung
•Teilweise Einbindung von VS-Schülern in die Aktivitäten der NMS


4. Soziales Lernen

•Aufschluss über die Klassenstruktur
•Schüleraustausch mit Partnerschule aus Balaton Keresztúr: Gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge, Landeskultur, Sprachenerwerb
• Eigene Spielemappe
•Fachkompetenz: verschiedene Bewegungsfertigkeiten anwenden, Wahrnehmungsfähigkeit verbessern, Erlebnisse verbalisieren
•Methodenkompetenz: Aufgaben als Gruppe lösen und bewältigen => Förderung der Teamfähigkeit
•Sozialkompetenz: Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit